Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Berichte über soziales und religiöses Engagement unserer Schule

15/09
2022

„Willkommen im nächsten Level“

Anfangsgottesdienst

Für die Schülerinnen und Schüler der Maria Ward Realschule Wallerstein startete das neue Schuljahr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Alban. Es war nach den langen Entbehrungen der Coranazeit eine Freude wieder gemeinsam mit allen Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrerinnen und Lehrern und einigen Besuchern und Gemeindemitgliedern aus Wallerstein, den Gottesdienst zusammen feiern zu können.
› mehr

Die als Gottesdienstthema aus Computerspielen bekannte Begrifflichkeit „Welcome to the next level“ griff der evangelische Pfarrer Haimböck sehr anschaulich in seiner Predigt auf.
Mit dem Erhalt der Jahreszeugnisse im Juli war für viele die Zugangsbeschränkung für das nächste Schuljahr erreicht und das neue Schuljahr wurde verglichen mit einem „Highscore“, den es nun zu schaffen gilt. Ängste und Sorgen wurden bedacht, aber auch Mut und Antrieb unter Gottes schützender Hand wurde allen Schülerinnen und Schülern von Dekan Eichler und Pfarrer Haimböck zugesprochen.

› Details ausblenden

29/07
2022

Haarspendeaktion

Haare schneiden lassen für einen guten Zweck – diesen Schritt haben ein paar mutige Schülerinnen und deren Angehörige gemacht. Die gespendeten Haare werden für die Herstellung von Perücken für Krebskranke verwendet.

02/05
2022

„Welcome in Wallerstein“ – Flüchtlinge aus der Ukraine in der Akademie Wallerstein

Schon einige Wochen vor den Osterferien stand fest, dass die Akademie Wallerstein des Schulwerks der Diözese Augsburg als Unterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine zur Verfügung steht. Sofort begannen alle möglichen Vorbereitungen, die unser Hausmeister Herr Altenburger sehr aktiv unterstützte und uns Lehrkräfte immer auf dem Laufenden hielt.
› mehr

Und natürlich wollte unsere Schulgemeinschaft unseren Gästen einen netten Empfang bereiten. Frau Winkelmann erarbeitete mit Kindern der unteren Klassenstufen im Eingangsbereich ,,Willkommens-Plakate“, die an Stellwänden befestigt wurden. Schülerinnen und Schüler der achten und zehnten Klasse und Frau Reitmaier zeichneten fröhliche Motive mit der Aufschrift ,,Welcome in Wallerstein“ und platzierten diese Karten zusammen mit einem Päckchen Gummibärchen in den einzelnen Betten.

Dann traf bis zu den Osterferien zunächst niemand ein, aber gleich am Montag mit Schulbeginn kamen viele Frauen und Kinder an. Auch in Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen der Realschule Maria Stern werden wir den Flüchtlingen einen möglichst angenehmen Aufenthalt in Wallerstein gestalten und ihnen immer hilfreich zur Seite stehen.

(Eva Reitmaier)

› Details ausblenden

05/04
2022

Der Farbkasten ein Abbild unseres Lebens

Mitten in der Fastenzeit stellten sich die Schülerinnen und Schüler die Frage, schaffe ich es dieses Mal in den Wochen vor Ostern, etwas kürzer zu treten, etwas bewusster zu leben und den Farbkasten meines Lebens wieder in Ordnung zu bringen?
› mehr

Sie gingen Impulsen nach, inwieweit sie beispielsweise der mit „Rot“ assoziierten Liebe in der letzten Zeit Raum gegeben haben, nämlich durch liebenswürdige Worte oder unterstützende Hilfsdienste im Alltag ihrer Familien.
Vermutlich musste manch einer erkennen, dass die eine oder andere Farbe wie in einem alten Schulfarbkasten ganz schön vertrocknet, verbraucht oder verschmutzt ist und eine Aufräumaktion kein Fehler wäre.
Leider verlieren die Farben des Lebens ihre strahlende Kraft, wenn Unfrieden, kriegerische Auseinandersetzungen und Gewalt ihre Schatten werfen. So wurden alle persönlichen Bitten auch in ein besonderes Gebet um Frieden in der Ukraine gelegt.
Aus bekannten corona-bedingten Gründen fand der Gottesdienst auch in diesem Jahr nicht für alle gemeinsam in der Wallersteiner Pfarrkirche statt, sondern mehrmals hintereinander, immer 2 Klassen, in unserer eigens dafür dekorierten schönen Hauskapelle der Maria Ward Realschule.

› Details ausblenden

23/03
2022

Kerzen spenden für die Ukraine

Die evangelischen Dekanate im Landkreis Donau-Ries riefen zur Spende von Kerzen für die Ukraine auf, weil dort ganze Orte und Stadtteile derzeit ohne Strom sind. Jede Kerze ist willkommen und hilfreich. Ganz kurzfristig haben Frau Laur und Frau Brunner von diesem Spendenaufruf erfahren. In einer spontanen Aktion informierte Frau Laur ihre evangelischen Schülerinnen und Schüler und konnte von einem Tag auf den anderen einen ganzen Karton mit Kerzen füllen.
› mehr

Frau Brunner suchte privat und in der Maria-Ward-Realschule sämtliche brauchbare Kerzen zusammen und konnte noch weitere Schachteln mit ca. 100 Kerzen mitnehmen, die vor einigen Jahren von Schülern im Fach Gestaltung dekoriert wurden. Einige Lehrkräfte unterstützen die Aktion mit weiteren Kartons voller Kerzen.
In Absprache mit Pfarrer Andreas Funk der Kirchengemeinde Löpsingen / Pfäfflingen wurden die Kerzen anschließend von unseren Schülerinnen Maya und Louisa am Pfarrhaus in Löpsingen übergeben und verladen, sodass Pfarrer Funk diese und alle weiteren in der Gemeinde gesammelten Kerzen an die zentrale Sammelstelle bringen konnte.
Unser Dank gilt allen Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte für die Kerzenspenden sowie Pfarrer Funk für die Weiterleitung dieser Spende.

› Details ausblenden

15/03
2022

Friedenstauben

All unsere Klassen falteten im Religionsunterricht Friedenstauben, um ihre Hoffnungen und gute Gedanken in die Ukraine zu senden.

04/02
2022

SCHÜLERINNEN SPENDEN HAARE

WELTKREBSTAG

Am 4. Februar 2022, findet zum 22. Mal der Weltkrebstag statt.
Leider erkranken jährlich circa 510000 Menschen an Krebs, mit steigender Tendenz. Die signifikanteste Folge der Krebstherapie ist der offensichtliche Haarverlust.
› mehr

Besonders für Mädchen und Frauen ist eine Glatze sehr schlimm, da ein kahler Kopf ein sichtbares Zeichen der Krankheit ist. In vielen Fällen wächst das eigene Haar nach geraumer Zeit wieder nach. Um diese Phase zu überbrücken, greift man gerne auf Echthaarperücken zurück, die aus „echtem“ Haar bestehen und so natürlicher wirken. Weiterhin gibt es auch Fälle von hormonbedingtem Haarausfall, so dass zwar nicht alle Haare ausfallen, aber dennoch kahle Stellen entstehen.

Hierbei kann man sein eigenes Haar verdichten, indem man echte Haare einweben lässt. In beiden Fällen ist wichtig, dass es genügend „echtes“ Haar gibt. Und direkt hier können wir alle mit einer Haarspende helfen! Dabei ist es völlig unwichtig, ob das Haar schon einmal gesträhnt, gefärbt oder in einer anderen Weise behandelt wurde.
Unterstützt von der ehemaligen Schülerin der Maria-Stern Realschule Nördlingen, die den Friseursalon und die Zweithaarpraxis „Element Haar by Isabella“ in Oettingen betreibt, möchten wir zusammen mit der Maria-Stern Realschule in der Woche vom 25. bis 29. Juli 2022 Haare spenden.
Wir informieren euch deshalb schon so frühzeitig, da vielleicht einige von euch eine kurze Frühlingsfrisur möchten. Wenn dies der Fall sein sollte, so könnt ihr auch einfach einen geflochtenen Zopf mit der Mindestlänge von 25cm abschneiden, diesen bis Ende Juli aufbewahren und dann spenden. Oder aber, ihr habt noch gar nicht so lange Haare, möchtet aber trotzdem mitmachen – dann könnt ihr bis Ende Juli noch möglichst lang eure Haare wachsen lassen, sodass es vielleicht doch mit einer eigenen Haarspende klappen könnte.
Wir würden uns jedenfalls sehr freuen, wenn möglichst viele von euch mitmachen, sodass wir vielen Mädchen und Frauen helfen können und unsere Solidarität und Nächstenliebe damit zum Ausdruck bringen.

› Details ausblenden

27/12
2021

Ein Stern strahlt auf…

Um das Thema „Sterne“ ging es in der diesjährigen Andacht, die die Schülerinnen und Schüler, leider erneut klassenweise getrennt, in unserer Schule feiern konnten. Aber fleißige Hände halfen beim Basteln und so erstrahlte unsere schöne Kapelle in der Maria Ward Realschule in buntem Sternenglanz.
Sie hörten in der „Legende vom Vierten König“, wie er unter erheblichen Schwierigkeiten zum Kind von Betlehem gelangte und erst in der Bewältigung dieser Notlagen dem Mensch gewordenen Sohn Gottes wahrhaft begegnete.

23/12
2021

Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit ist zweifellos eine ganz besondere Zeit. Auch in diesem Jahr haben wir uns auf die Festtage eingestimmt. Unter dem Motto „Sterne“ feierten zusammen Gottesdienst, sangen im Musikunterricht, bastelten Sterne und kochten Adventscrêpes.
› mehr

22/12
2021

Aktion „Weihnachtstrucker“

Wie schon in den letzten Jahren beschloss die SMV sich in der Vorweihnachtszeit an einer caritativen Aktion zu beteiligen. Auch diesmal fiel die Wahl auf das Projekt „Weihnachtstrucker“ der Johanniter,
das Bedürftigen in Rumänien, Albanien und Bosnien-Herzegowina zu Gute kommt.
› mehr

Jedes Paket wurde nach der vorgeschriebenen Packliste zusammengestellt, die sich aus Nahrungsgütern, Süßigkeiten, Hygieneprodukten und Spielsachen zusammensetzt. Am 1. und
2. Weihnachtsfeiertag fahren freiwillige Helfer von Landshut aus in ihre jeweiligen Bestimmungsländer und verteilen dort die Pakete.
Insgesamt konnten wir 24 Pakete übergeben, dies entspricht einem Wert von ca. 750,00 €. Darauf sind wir sehr stolz, denn alle Schülerinnen, Schüler und auch einige Lehrkräfte haben an unserer kleinen Schule dazu beigetragen.

› Details ausblenden

04/10
2021

Jahresanfangsgottesdienst

Das Mobile – ein Bild für unsere Gemeinschaft. In den ersten Tagen des neuen Schuljahrs fand auch in diesem Schuljahr der spirituelle Impuls in unserer Hauskapelle statt. Jeweils 2 Klassen feierten mit dem neuen Schulleiter und ihren Religionslehrerinnen eine ökumenische Andacht.
› mehr

In anschaulicher Weise zählten einige Schülerinnen und Schüler auf, durch welche unguten Verhaltensweisen das Mobile aus dem Gleichgewicht geraten kann, wie es aber auch durch positive Gegenmaßnahmen wieder ins Gleichgewicht zurückgebracht werden kann. Letztlichen Zusammenhalt findet das Mobile aber durch ein Kreuz, an dem sich alle Fäden befinden. Für uns Christen ist das Kreuz ein Zeichen für Gottes Liebe zu uns Menschen, die in Jesu Tod und Auferstehung offenbar geworden ist.

› Details ausblenden

17/12
2020

Bilder einer Weihnachtsgeschichte

Mit Begeisterung haben sich die Schüler und Schülerinnen im Religionsunterricht in die Zeit von Jesus zurückversetzt. Zum Lehrplan Thema Umwelt und Leben Jesu wurde die Weihnachtsgeschichte in Szenen eingeteilt. Die Schüler und Schülerinnen haben sich im reichen Fundus der Schule mit Kostümen eingedeckt und viel Spaß an der Umsetzung gehabt.
› mehr

17/12
2020

Vorweihnachtliche Andacht

Wie gut, dass wir in Wallerstein eine so schöne Kapelle haben, die wir bequem durch unser Schulhaus erreichen können. Denn leider konnte der gemeinsame vorweihnachtliche Gottesdienst in der Wallersteiner Pfarrkirche mit allen Klassen zusammen aus „corona-bedingten“ Gründen nicht gefeiert werden.
› mehr

So setzten wir ganz ökumenisch fort, was wir im September schon begonnen haben, wir hielten inne und feierten nach Jahrgangsstufen getrennt eine kurze Andacht. Die Botschaft des Engels „Fürchtet euch nicht, denn siehe, ich verkünde euch eine große Freude, … heute ist euch der Retter geboren“  nach Lk, 2,10 wurde ermutigend der aktuellen nicht immer leichten Zeit gegenüber gestellt.

› Details ausblenden

06/12
2020

Der Nikolaus an unserer Schule

Als Aktion der SMV besuchte der Nikolaus am 06.12.2020 alle Klassen. Jeder Schülerin und jedem Schüler schenkte er seine Aufmerksamkeit und sparte nicht an Lob. Nikolaus hatte zur Verstärkung Knecht Ruprecht und mehrere Engel dabei, die jedem Mitschüler ein kleines Nikolauspräsent austeilten.

28/09
2020

Anfangsgottesdienst

Das Bild vom schiefen Turm in Pisa

Der Turm in Pisa wurde am Ende doch fertig. Die Bauleute haben es geschafft aus einer Krise etwas Besonderes zu machen. Ein gutes Fundament ist von entscheidender Bedeutung, das weiß jeder Bauherr.
› mehr

Da kann sogar das Bauwerk mal etwas in Schieflage geraten und es bleibt trotzdem stabil. Dies war Thema des Gottesdienstes zum Anfang des so besonderen Schuljahres 2020/2021. Die Besonderheit zeigte sich auch darin, dass der Gottesdienst nicht gemeinsam gefeiert wurde, sondern in der Kapelle mit einzelnen Klassen mehrfach gehalten werden musste. Aber die Kunst ist es, trotzdem weiterzumachen und nicht aufzugeben. So wurde auch dieser Gottesdienst von den Schüler/innen aktiv mitgestaltet und gefeiert.

› Details ausblenden

20/04
2020

Das Licht der Auferstehung leuchtet auch an „Ostern daheim“

Die Kinder der 5. Klasse erhielten von ihrer Religionslehrerin den Auftrag in dieser schwierigen Coronazeit, die Freude von Ostern in ihren Familien besonders zu teilen. Dazu haben sie Ostersträuße arrangiert, Ostereier verziert, und mit Hilfe ihrer Mütter Osterlämmer und andere Köstlichkeiten gebacken, Osterneste mit Süßigkeiten gefüllt und sicher noch vieles mehr…
› mehr

Eine „Aufgabe“ für die Zeit des „Lernens zuhause“ war dann auch, die Ergebnisse zu fotografieren und der Lehrerin zu schicken. Die Lehrerin selbst machte sich auf und fotografierte die leuchtende Osterkerze in der schönen Pfarrkirche St. Alban in Wallerstein. Aber dennoch: der Besuch der Osternachtfeier und des Ostergottesdienstes hat manch einem gefehlt…

› Details ausblenden

18/12
2019

Besinnliche Feier des Weihnachtsgottesdienstes in der Schulgemeinschaft

Die Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klasse stimmten mit ihrem sich anschließenden Musical nachdenklich.
An diesem Mittwochabend trafen sich Eltern, Großeltern und die Schulgemeinschaft, um mit Dekan Jürgen Eichler und Herrn Pastoralpraktikant Stefan Riedel die heilige Messe zu feiern.
› mehr

Traditionell studieren die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Frau Ludmilla Hochweiss, Frau Ilona Fischer und Frau Marion Winkelmann ein Weihnachtmusical ein. In diesem Jahr ging es im Stück um Randfiguren, um Menschen, die eher im Schatten stehen. „Ich bin ein Außenseiter“ singt eine Schülerin, und Josef wundert sich, dass Gott gerade ihn, einen so unbedeutenden Menschen für seinen großen Plan ausgesucht hat. Auch die Hirten auf dem Feld spüren, dass da etwas Großes passiert. „Gott macht sich ganz klein“ und kommt zu allen Menschen, auch zu den im Abseits lebenden. Die Ankunft des Christkindes verändert eben die Lichtverhältnisse, den Blickwinkel der Menschen, ihre Herzen. Menschen im Schattendasein werden ins rechte Licht gerückt, auch sie sind ein heller Stern und ein Lichtblick Gottes. „Das leuchtet doch ein, oder?“ Am Ende gab es für die insbesondere gesanglich gekonnten Beiträge von der Gemeinde verdienten, anhaltenden Beifall.

› Details ausblenden

17/12
2019

Aktion Adventsfenster

In der Adventszeit gestalteten die Schüler der 6. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Paulus die Klassenfenster nach biblischen Texten. Jede Woche wurden 2 Fenster von den Schülern vorgestellt. Es wurden die Bibeltexte oder passende Gedichte zum Thema der Fensterdarstellung vorgetragen und Lieder gemeinsam gesungen. Dabei gaben sich die Schüler sehr viel Mühe.
› mehr

Einige putzten sogar vor der Gestaltung ihr Fenster. Frau Geiger hat für die Adventszeit einen sehr schönen Adventskranz gestiftet. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Die Gruppe mit der schönsten Gestaltung und Vorstellung bekommt nach den Weihnachtsferien noch einen Preis. Wir sind gespannt auf das Abstimmungsergebnis.

› Details ausblenden

17/12
2019

Aktion „Weihnachtstrucker“

Wie schon in den letzten Jahren beschloss die SMV sich in der Vorweihnachtszeit an einer karitativen Aktion zu beteiligen. Auch diesmal fiel die Wahl auf das Projekt „Weihnachtstrucker“ der Johanniter, das Bedürftigen in Rumänien, Albanien und Bosnien-Herzegowina zu Gute kommt.
› mehr

Jedes Paket wurde nach der vorgeschriebenen Packliste zusammengestellt, die sich aus Nahrungsgütern, Süßigkeiten, Hygieneprodukten und Spielsachen zusammensetzt. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag fahren freiwillige Helfer von Landshut aus in ihre jeweiligen Bestimmungsländer und verteilen dort die Pakete. Insgesamt konnten wir 26 Pakete übergeben, dies entspricht einem Wert von ca. 850,00 €. Darauf sind wir sehr stolz, denn alle Schülerinnen, Schüler, Personal und Lehrer haben an unserer kleinen Schule dazu beigetragen.

› Details ausblenden

13/12
2019

Adventliche Feierstunde im Fürstin Wilhelmine Alten- und Pflegeheim in Wallerstein

„Alle Jahre wieder“ – so ist seit einigen Jahren das Motto für die Auftritte von Schülerinnen der 5., 6. und 7. Klasse der Maria-Ward-Realschule in Wallerstein. Gern besuchen sie im Pflegeheim ihr dankbares Publikum, um in der Vorweihnachtszeit mit den Senioren zu singen und zu musizieren. Auch diesmal haben die Sänger und Instrumentalisten unter der Leitung von Frau Ludmilla Hochweiss wieder ein stimmungsvolles Programm zusammengestellt, bei dem Alt und Jung mitsingen konnte.
› mehr

Darüber hinaus präsentierte der Chor auch peppige Lieder aus seinem Weihnachtsmusical. Die Solisten luden die Zuhörer mit ihren Klarinetten (Charlotte, Lucia und Eva), mit Querflöten (Antonia und Lena-Marie) und mit Saxophon (Emma) zum Verweilen oder auch zum Mitsingen ein. Die Therapieleiterin im Pflegeheim, Frau Ursula Ackermann, unterhielt die Anwesenden mit einem Weihnachtsrätsel und stimmte ihre Zuhörer mit einer Weihnachtsgeschichte aus einer früheren Zeit über den Sinn des Schenkens nachdenklich. Tuana aus der 6. Klasse behauptete, sie hätte das Christkind gesehen und Frau Stoller-Hoffmann fragte: „ Wann ist Weihnachten?“. Das Lied „Stille Nacht“, das die meisten Senioren noch auswendig kannten, rundete diese besinnliche Stunde ab. Und natürlich gab es für die Akteure zum Schluss noch etwas Süßes und leckeren Punsch in einer geselligen Runde.

› Details ausblenden

17/11
2019

Taizègebet zum Volkstrauertag
Schüler der 6.Klasse bereiteten mit Frau Paulus die Taizèandacht in der Maria Ward Kapelle gemeinsam vor. Dabei wurde das Taizèkreuz aufgestellt und mit Steinen als Symbol für den Tod dekoriert. Danach gedachte man in einer kurzen Andacht an die Toten aus den beiden Weltkriegen, dachte an das große Leid, das die Familien der toten Soldaten traf und beendete die Andacht mit einem Gebet und einem Lied.
› mehr

Am Sonntag, den 17.11.2019 fand dann die Taizéandacht zusammen mit Schülern aus den Klassen 7,8 und 9 in unserer Maria Ward Kapelle statt. Pfarrer Haimböck begleitete zusammen mit Nicole, Janina und Sebastian die Taizélieder. Meditative Musik spielten Lena-Marie, Cora und Luisa. An den Lesungen waren neben den vorgenannten Personen auch Sophia, David und Mitglieder des Taizéteams mit unserer ehemaligen Schülerin Selina beteiligt. Vielen Dank an die vielen Helfer.

› Details ausblenden

19/12
2018

Adventliche Feierstunde im Fürstin Wilhelmine Alten- und Pflegeheim in Wallerstein

„Alle Jahre wieder“ – so ist seit einigen Jahren das Motto für die Auftritte von Schülerinnen der 5. und 6. Klasse unserer Schule. Gern besuchen sie im Pflegeheim ihr dankbares Publikum, um in der Vorweihnachtszeit mit den Senioren zu singen und zu musizieren.
› mehr

Auch diesmal haben die Sänger und Instrumentalisten unter der Leitung von Frau Ludmilla Hochweiss wieder ein stimmungsvolles Programm zusammengestellt, bei dem Alt und Jung mitsingen konnte. Darüber hinaus präsentierte der Chor auch peppige Lieder aus seinem Weihnachtsmusical. Die Solisten luden die Zuhörer mit ihren Klarinetten, mit Querflöten und mit Saxophon zum Verweilen oder auch zum Mitsingen ein. Die Therapieleiterin im Pflegeheim, Frau Ursula Ackermann, unterhielt die Anwesenden mit einem Weihnachtsrätsel und stimmte ihre Zuhörer mit einer Weihnachtsgeschichte aus einer früheren Zeit über den Sinn des Schenkens nachdenklich. Das Lied „Stille Nacht“, das die meisten Senioren noch auswendig kannten, rundete diese besinnliche Stunde ab. Und natürlich gab es für die Akteure zum Schluss noch etwas Süßes für den Heimweg.

› Details ausblenden