Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Berichte über soziales und religiöses Engagement unserer Schule

28/09
2020

Anfangsgottesdienst

Das Bild vom schiefen Turm in Pisa

Der Turm in Pisa wurde am Ende doch fertig. Die Bauleute haben es geschafft aus einer Krise etwas Besonderes zu machen. Ein gutes Fundament ist von entscheidender Bedeutung, das weiß jeder Bauherr.
› mehr

Da kann sogar das Bauwerk mal etwas in Schieflage geraten und es bleibt trotzdem stabil. Dies war Thema des Gottesdienstes zum Anfang des so besonderen Schuljahres 2020/2021. Die Besonderheit zeigte sich auch darin, dass der Gottesdienst nicht gemeinsam gefeiert wurde, sondern in der Kapelle mit einzelnen Klassen mehrfach gehalten werden musste. Aber die Kunst ist es, trotzdem weiterzumachen und nicht aufzugeben. So wurde auch dieser Gottesdienst von den Schüler/innen aktiv mitgestaltet und gefeiert.

› Details ausblenden

20/04
2020

Das Licht der Auferstehung leuchtet auch an „Ostern daheim“

Die Kinder der 5. Klasse erhielten von ihrer Religionslehrerin den Auftrag in dieser schwierigen Coronazeit, die Freude von Ostern in ihren Familien besonders zu teilen. Dazu haben sie Ostersträuße arrangiert, Ostereier verziert, und mit Hilfe ihrer Mütter Osterlämmer und andere Köstlichkeiten gebacken, Osterneste mit Süßigkeiten gefüllt und sicher noch vieles mehr…
› mehr

Eine „Aufgabe“ für die Zeit des „Lernens zuhause“ war dann auch, die Ergebnisse zu fotografieren und der Lehrerin zu schicken. Die Lehrerin selbst machte sich auf und fotografierte die leuchtende Osterkerze in der schönen Pfarrkirche St. Alban in Wallerstein. Aber dennoch: der Besuch der Osternachtfeier und des Ostergottesdienstes hat manch einem gefehlt…

› Details ausblenden

18/12
2019

Besinnliche Feier des Weihnachtsgottesdienstes in der Schulgemeinschaft

Die Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klasse stimmten mit ihrem sich anschließenden Musical nachdenklich.
An diesem Mittwochabend trafen sich Eltern, Großeltern und die Schulgemeinschaft, um mit Dekan Jürgen Eichler und Herrn Pastoralpraktikant Stefan Riedel die heilige Messe zu feiern.
› mehr

Traditionell studieren die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Frau Ludmilla Hochweiss, Frau Ilona Fischer und Frau Marion Winkelmann ein Weihnachtmusical ein. In diesem Jahr ging es im Stück um Randfiguren, um Menschen, die eher im Schatten stehen. „Ich bin ein Außenseiter“ singt eine Schülerin, und Josef wundert sich, dass Gott gerade ihn, einen so unbedeutenden Menschen für seinen großen Plan ausgesucht hat. Auch die Hirten auf dem Feld spüren, dass da etwas Großes passiert. „Gott macht sich ganz klein“ und kommt zu allen Menschen, auch zu den im Abseits lebenden. Die Ankunft des Christkindes verändert eben die Lichtverhältnisse, den Blickwinkel der Menschen, ihre Herzen. Menschen im Schattendasein werden ins rechte Licht gerückt, auch sie sind ein heller Stern und ein Lichtblick Gottes. „Das leuchtet doch ein, oder?“ Am Ende gab es für die insbesondere gesanglich gekonnten Beiträge von der Gemeinde verdienten, anhaltenden Beifall.

› Details ausblenden

17/12
2019

Aktion Adventsfenster

In der Adventszeit gestalteten die Schüler der 6. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Paulus die Klassenfenster nach biblischen Texten. Jede Woche wurden 2 Fenster von den Schülern vorgestellt. Es wurden die Bibeltexte oder passende Gedichte zum Thema der Fensterdarstellung vorgetragen und Lieder gemeinsam gesungen. Dabei gaben sich die Schüler sehr viel Mühe.
› mehr

Einige putzten sogar vor der Gestaltung ihr Fenster. Frau Geiger hat für die Adventszeit einen sehr schönen Adventskranz gestiftet. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Die Gruppe mit der schönsten Gestaltung und Vorstellung bekommt nach den Weihnachtsferien noch einen Preis. Wir sind gespannt auf das Abstimmungsergebnis.

› Details ausblenden

17/12
2019

Aktion „Weihnachtstrucker“

Wie schon in den letzten Jahren beschloss die SMV sich in der Vorweihnachtszeit an einer karitativen Aktion zu beteiligen. Auch diesmal fiel die Wahl auf das Projekt „Weihnachtstrucker“ der Johanniter, das Bedürftigen in Rumänien, Albanien und Bosnien-Herzegowina zu Gute kommt.
› mehr

Jedes Paket wurde nach der vorgeschriebenen Packliste zusammengestellt, die sich aus Nahrungsgütern, Süßigkeiten, Hygieneprodukten und Spielsachen zusammensetzt. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag fahren freiwillige Helfer von Landshut aus in ihre jeweiligen Bestimmungsländer und verteilen dort die Pakete. Insgesamt konnten wir 26 Pakete übergeben, dies entspricht einem Wert von ca. 850,00 €. Darauf sind wir sehr stolz, denn alle Schülerinnen, Schüler, Personal und Lehrer haben an unserer kleinen Schule dazu beigetragen.

› Details ausblenden

13/12
2019

Adventliche Feierstunde im Fürstin Wilhelmine Alten- und Pflegeheim in Wallerstein

„Alle Jahre wieder“ – so ist seit einigen Jahren das Motto für die Auftritte von Schülerinnen der 5., 6. und 7. Klasse der Maria-Ward-Realschule in Wallerstein. Gern besuchen sie im Pflegeheim ihr dankbares Publikum, um in der Vorweihnachtszeit mit den Senioren zu singen und zu musizieren. Auch diesmal haben die Sänger und Instrumentalisten unter der Leitung von Frau Ludmilla Hochweiss wieder ein stimmungsvolles Programm zusammengestellt, bei dem Alt und Jung mitsingen konnte.
› mehr

Darüber hinaus präsentierte der Chor auch peppige Lieder aus seinem Weihnachtsmusical. Die Solisten luden die Zuhörer mit ihren Klarinetten (Charlotte, Lucia und Eva), mit Querflöten (Antonia und Lena-Marie) und mit Saxophon (Emma) zum Verweilen oder auch zum Mitsingen ein. Die Therapieleiterin im Pflegeheim, Frau Ursula Ackermann, unterhielt die Anwesenden mit einem Weihnachtsrätsel und stimmte ihre Zuhörer mit einer Weihnachtsgeschichte aus einer früheren Zeit über den Sinn des Schenkens nachdenklich. Tuana aus der 6. Klasse behauptete, sie hätte das Christkind gesehen und Frau Stoller-Hoffmann fragte: „ Wann ist Weihnachten?“. Das Lied „Stille Nacht“, das die meisten Senioren noch auswendig kannten, rundete diese besinnliche Stunde ab. Und natürlich gab es für die Akteure zum Schluss noch etwas Süßes und leckeren Punsch in einer geselligen Runde.

› Details ausblenden

17/11
2019

Taizègebet zum Volkstrauertag
Schüler der 6.Klasse bereiteten mit Frau Paulus die Taizèandacht in der Maria Ward Kapelle gemeinsam vor. Dabei wurde das Taizèkreuz aufgestellt und mit Steinen als Symbol für den Tod dekoriert. Danach gedachte man in einer kurzen Andacht an die Toten aus den beiden Weltkriegen, dachte an das große Leid, das die Familien der toten Soldaten traf und beendete die Andacht mit einem Gebet und einem Lied.
› mehr

Am Sonntag, den 17.11.2019 fand dann die Taizéandacht zusammen mit Schülern aus den Klassen 7,8 und 9 in unserer Maria Ward Kapelle statt. Pfarrer Haimböck begleitete zusammen mit Nicole, Janina und Sebastian die Taizélieder. Meditative Musik spielten Lena-Marie, Cora und Luisa. An den Lesungen waren neben den vorgenannten Personen auch Sophia, David und Mitglieder des Taizéteams mit unserer ehemaligen Schülerin Selina beteiligt. Vielen Dank an die vielen Helfer.

› Details ausblenden

19/12
2018

Adventliche Feierstunde im Fürstin Wilhelmine Alten- und Pflegeheim in Wallerstein

„Alle Jahre wieder“ – so ist seit einigen Jahren das Motto für die Auftritte von Schülerinnen der 5. und 6. Klasse unserer Schule. Gern besuchen sie im Pflegeheim ihr dankbares Publikum, um in der Vorweihnachtszeit mit den Senioren zu singen und zu musizieren.
› mehr

Auch diesmal haben die Sänger und Instrumentalisten unter der Leitung von Frau Ludmilla Hochweiss wieder ein stimmungsvolles Programm zusammengestellt, bei dem Alt und Jung mitsingen konnte. Darüber hinaus präsentierte der Chor auch peppige Lieder aus seinem Weihnachtsmusical. Die Solisten luden die Zuhörer mit ihren Klarinetten, mit Querflöten und mit Saxophon zum Verweilen oder auch zum Mitsingen ein. Die Therapieleiterin im Pflegeheim, Frau Ursula Ackermann, unterhielt die Anwesenden mit einem Weihnachtsrätsel und stimmte ihre Zuhörer mit einer Weihnachtsgeschichte aus einer früheren Zeit über den Sinn des Schenkens nachdenklich. Das Lied „Stille Nacht“, das die meisten Senioren noch auswendig kannten, rundete diese besinnliche Stunde ab. Und natürlich gab es für die Akteure zum Schluss noch etwas Süßes für den Heimweg.

› Details ausblenden